eXTReMe Tracker

Gästemeinungen zum Lichtetal am Rennsteig


Herr Goziewski, Walter Deutschland GmbH, 2010

 

Werte Damen und Herren,

 

herzlichen Dank für Ihre freundliche und kompetente Beratung bei unserer Rennsteiggruppenwanderung, gern werden wir Sie weiter empfehlen.


 

Herr Ritter, Liechtenstein, 2011

 

Guten Tag meine Damen und Herren,

 

herzlichen Dank für Ihre umgehende und informative Antwort auf unsere Anfrage. Wir möchten hiermit die besprochene Wanderwoche "Gipfelstürmer" bei Ihnen buchen.

 

Wir freuen uns auf eine angenehme und interessante Wanderwoche im Thüringer Wald und erwarten gerne Ihre weitere Info mit allfälligen Tipps.


 

 

Frau Danz, Assistentin des Oberbürgermeisters, 2011

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

vielen vielen Dank für die Buchungsunterlagen für das Wanderwochenende des Carnevalverein Wechmar. Kompliment an Sie, so eine tolle Ausarbeitung bekommt man selten zu Gesicht.

 


 

Frau Fischer, Wippra, 2011

 

Sehr verehrte Damen und Herren,

 

für das interessante Kräuterwochenende diesen Jahres möchte ich mich sehr herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, bedanken. Es waren für mich und meinen Mann nicht nur sehr lehrreiche, sondern auch beeindruckend schöne Stunden. Ich kann sagen, es war ein unvergeßliches Erlebnis für uns.

 

Und zusätzlich zum eigentlichen Anliegen des Wochenendes haben wir noch viele Anregungen für unser Dorf - auch staatlich anerkannter Erholungsort - und seine Vereinsarbeit mitgenommen. Deshalb auch vielen Dank an die Vereine und den Bürgermeister Ihres interessanten Ortes.


 

Berlinerinnen auf Rennsteigtour, 2011

 

Rennsteigwanderinnen aus Berlin

Anna Rosa Böck (links) und Anne Krainz aus Berlin vor dem Hotel "Am Kleeberg" in Lichte, von wo sie zu einer Etappenwanderung über den Rennsteig aufbrechen

 

Junge Frauen starten von Lichte aus zu einer Fünf-Etappen-Tour

 

Lichte. Von wegen Wandern ist etwas für alte Leute zwei junge Berlinerinnen sind seit gestern dabei, den Rennsteig von Oberhof bis Blankenstein abzulaufen. Ihr Quartier haben sie ............ in Lichte bezogen.

Anne Krainz und Anna Rosa Böck stammen aus wanderfreundlichen Familien, die ihnen den Tipp mit dem Rennsteig gaben. "Es hat einfach alles gepasst: Wir haben fünf Tage Zeit, wollten in Deutschland bleiben und ohne Gepäck wandern", erzählt Krainz, die im Besucherservice des Holocaust-Denkmals arbeitet. Man habe Tourismusbüros angeschrieben und sich Angebote zuschicken lassen. "........ war am nettesten", so die 33-Jährige.

Kleeberg-Chef René Schmidt holte die beiden am Montag mit dem Auto vom ICE in Saalfeld ab. Seit gestern fährt er sie täglich zum Start der Tagestouren und holt sie am Ziel wieder ab.

"Die Rennsteig-Wanderungen über mehrere Tage mit Transfer bieten wir schon seit einigen Jahren an. Es wird gut angenommen", so Schmidt. Neben den beiden Berlinerinnen wandert zurzeit auch ein Pärchen aus Liechtenstein.


Thomas Spanier / 25.05.11 / OTZ


 

Herr Ritter, Liechtenstein Herzogtum, 2011, nach seiner Wanderung

 

Sehr geehrte Frau Iris Maier, Tourismusbüro Lichtetal am Rennsteig
 
Wir sind im Mai 2011 zu dritt (ein Ehepaar und ich) von Oberhof nach Blankenstein in 5 Tagen gewandert. Übernachtet haben wir in Piesau. Das Essen und die Zimmer waren mehr als sehr gut. Wir sind richtig verwöhnt worden. Lunchverpflegung (belegte Brötchen, Mineralwasser) vom Frühstücksbuffet. Der Hotelier Herr Schmid René hat uns mit seinem Bus auch jeden Tag an den Wanderstart gefahren und abends wieder nach Absprache abgeholt. Es war ein Erlebnis sondergleichen und kann jedermann nur empfohlen werden.

 

Für diese Wanderung haben wir ebenfalls schon Ihre Hilfe beansprucht. (She. Ihr Mail vom 8.3.2011). Wir danken Ihnen nachträglich noch herzlich dafür.
 
Nun möchten wir noch den restlichen Weg des Rennsteiges erwandern. Da ein Mitglied unserer Gruppe bereits 82 Jahre alt ist, denken wir an die Wanderung ab Oberhof nach Hörschel und meinen, dass dies etwas einfacher ist als umgekehrt. Ebenfalls möchten wir diesen Weg von ca. 64 Km in 4 Tagen wandern und nicht in 3 Tagen.
 
Ich bitte Sie daher um ein Angebot für eine solche Variante. Anfahrt mit eigenem PKW zum Hotel. Ein DZ und ein EZ mit Halbpension. Zubringer- und Abholdienst zu den Wanderetappen. Wenn möglich nur ein Hotel, aber ein gutes. Lunchverpflegung vom Frühstücksbuffet, damit das Einkaufen wegfällt.
Als Wanderzeit she ich anfangs Oktober 2011.
 
Gerne erwarte ich Ihr unverbindliches Angebot, für welches ich schon heute herzlichst danke.
 
Mit freundlichen Grüssen
 
Heinz Ritter


Herr Brombacher, Mannheim, 2012

 

Sehr geehrter Herr Landrock,

herzlichen Dank für Ihr Angebot und Ihre Bemühungen. Wir werden das Angebot jedoch nicht annehmen können, da sich unsere Reisepläne leider insgesamt zerschlagen haben.

Wir werden uns bei unserer nächsten Reise in die Region aber gerne an Ihre hervorragende Dienstleistung erinnern.

Herzliche Grüße aus Mannheim

Martin Brombacher

 

Artikel werden auch gekürzt wiedergegeben!

Copyright © 2007-2008 by Rennsteig Marketing Ltd. · info@rennsteigmarketing.de · Tel.: 036701 / 2 06 90